piwik-script

Intern
    Medieninformatik

    Lehrveranstaltungen

    Im Sommersemester 2019 werden folgende Veranstaltungen angeboten:


    Advanced Studies

    Advanced Studies

    Seminar (4 SWS, 10 ECTS)

    Empfohlen für das 2. Semester im M.Sc. Studiengang Medienkommunikation.

    Inhalt:

    Im Seminar Advanced Studies für Masterstudierende der Medienkommunikation werden im Sommersemester 2019 virtuelle Agenten als Interaktionspartner in virtuellen Welten betrachtet.

    Zahlreiche interdisziplinäre Forschungsarbeiten aus Psychologie, Soziologie und Informatik beschäftigen sich mit der Frage, wie sich kulturelle Hintergründe im menschlichen Verhalten zeigen können, und wie diese Unterschiede mit virtuellen Charakteren simuliert werden können.

    Dabei werden einerseits offensichtliche Merkmale manipuliert wie Sprache, Kleidung oder Hautfarbe, andererseits auch subtilere Aspekte wie Gestik, Körperhaltung oder Blickkontakt untersucht.

    Ziel solcher Bestrebungen ist häufig auf interessante und anschauliche Art und Weise über kulturelle Unterschiede aufzuklären oder eine Trainingsumgebung zu bieten. So kann den unterschiedlichsten Zielgruppen, vom Touristen, über Manager bis zu Flüchtlingen ein Einblick in andere Kulturen verschafft werden, was letztlich das Leben in einer globalisierten, multikulturellen Welt vereinfachen soll.

    Im Rahmen dieses Seminars soll untersucht werden, ob der kulturelle Bias gegenüber ausländischen Personen durch die Interaktion mit einem ausländischen virtuellen Agenten reduziert werden kann. Der Fokus liegt hierbei auf der Konzeption und Durchführung einer Studie.

    Das Seminar wird in zwei Teilen ablaufen:

    • Im ersten, theoretischen Teil werden wissenschaftliche Publikationen und Theorien zu den Themen Kultur, virtuelle Agenten, non-verbales Verhalten und Bias betrachtet. Aufbauend auf den betrachteten Methodiken und eigenen Überlegungen wird eine Studie konzipiert.
    • Im zweiten, praktischen Teil werden Gesten von ausländischen und deutschen Menschen aufgezeichnet und in das bereits existierende System eingebunden. In einer kurzen Laborstudie soll die Wirkung einer Interaktion mit diesen kulturell manipulierten virtuellen Agenten auf den kulturellen Bias untersucht werden.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Social Media
    Kontakt

    Professur für Informatik (Medieninformatik) am Institut für Informatik
    Gebäude M1
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. M1
    Hubland Süd, Geb. M1