Deutsch Intern
    Medieninformatik

    Lehrveranstaltungen

    Im Wintersemester 2014/15 wurden folgende Veranstaltungen angeboten:


    Medieninformatik I

    Vorlesung und Übung (2 + 2 SWS, 6 ECTS)

    Inhalt:
    Im Rahmen dieser Veranstaltung erhalten die Studierenden einen informierenden und praxisorientierten Überblick über Themengebiete der Medieninformatik.

    Die Inhalte zur Vorlesung finden sich im WueCampus Kurs: https://wuecampus2.uni-wuerzburg.de/moodle/course/view.php?id=10418

    Zeit und Ort:

    Vorlesung:
    Mittwoch, 12-14 Uhr (c.t.)
    Zentr. HS- und Seminargeb. - 0.001

    Übungen Medienkommunikation und Digital Humanities:

    • Gruppe 1: Montag, 14-16 Uhr
    •  

       

    • Gruppe 2: Dienstag, 08-10 Uhr
    •  

       

    • Gruppe 3: Dienstag, 10-12 Uhr
    •  

       

    • Gruppe 4: Dienstag, 12-14 Uhr
    •  

       

    • Gruppe 5: Dienstag, 16-18 Uhr

    Übungen Wirtschaftsinformatik und Mensch-Computer-Systeme:

    • Gruppe 1: Montag, 16-18 Uhr
    •  

       

    • Gruppe 2: Dienstag, 10-12 Uhr

    Vertiefung Medieninformatik 2

    Seminar (4 SWS, 10 ECTS)

    Inhalt:
    Universität 2025:

    Den Universitäten und Hochschulen stehen im Rahmen des Wandels der Higher Education große Herausforderungen bevor. Solche Herausforderungen stehen oft im Zusammenhang mit Prozessen, die gelegentlich als "Commodization of Education" bezeichnet werden. Darunter versteht man, daß der Alleinvertretungsanspruch von Institutionen höherer Bildung bei der Vermittlung wissenschaftlicher und berufsqualifizierender Ausbildung zunehmend durch die Möglichkeit, sich Wissen aus anderen Quellen anzueignen, bedrängt wird.

    Beispiele für solche Entwicklungen sind z.B. die sogenannten "MOOCs", massive open online courses, in denen eine große Anzahl von Teilnehmenden Kurse im Internet verfolgen kann. Die Form solcher Kurse ist häufig durch hohe Interaktivität, kurze Videovorlesungen, "peer learning" und praktische Übungen gekennzeichnet.

    Aus diesen Überlegungen könnte sich z.B. eine Fragestellung unter folgenden Gesichtspunkten ergeben:

    • Welche technologischen, sozialen, architektonischen und fachlichen Veränderungen wünscht ihr euch an eurer Universität, damit diese attraktiv für Lernprozesse bleibt?

    Mögliche zu produzierende Artefakte sind in diesem Zusammenhang:

    • Videos, die Situationen im Jahre 2025 zeigen
    • detaillierte Mockups, Skizzen und prototypische Installationen
    • interaktive, ambiente Räume, die Prozesse selbstorganisierten Lehrens und Lernens besser unterstützen als heutige Veranstaltungsräume

    Mögliche Herausforderungen:

    • Bring your own device: Wie können Rechnerräume sinnvoll genutzt werden, wenn Studierende individualisierte Geräte (Smartphones, Tablets, etc.) mitbringen?
    • Wie können ambiente Räume und interaktive Whiteboards Lernprozesse unterstützen?

    Eigene Ideen:

    • Darüber hinaus können eigene Vorschläge für zu entwickelnde Artefakte (Informatiksysteme, Videos, Performances o.ä.) erarbeitet und mit dem Lehrenden abgestimmt werden.

    Die Inhalte zum Seminar finden sich im WueCampus Kurs: https://wuecampus2.uni-wuerzburg.de/moodle/course/view.php?id=10312

    Zeit und Ort:

    • Gruppe 1: Donnerstag, 08-12 Uhr, ZfM - 104
    •  

    • Gruppe 2: Mittwoch, 08-12 Uhr, Zentr. HS- und Seminargeb. - 2.009

    Immersive Media

    Seminar (2 SWS, 5 ECTS)

    Die Inhalte zum Seminar finden sich im WueCampus Kurs: https://wuecampus2.uni-wuerzburg.de/moodle/course/view.php?id=10363

    Zeit und Ort:

    Dienstag, 10-12 Uhr (c.t.)
    ZfM - 103


    Creating Games

    Seminar (2 SWS, 5 ECTS)

    Inhalt:
    Computerspiele und interaktive Systeme etablieren sich zunehmend vor allem in den Bereichen Unterhaltung und Ausbildung. Dies wird beispielsweise durch Überschneidungen von Wissenschaft und Entertainment-Industrie belegt, in denen "Serious Games" im Bereich der Ausbildung und Simulationen ihren Einsatz finden, sowie Entwicklungen im Bereich interaktiver Systeme von Nintendo (Wii), Microsoft (Kinect) oder Logitech (Eyetoy) multimodale und -mediale Erlebnisse ermöglichen.

    Teilnehmer des Seminars sollen einen breiten Überblick über das Feld der Spieleentwicklung gewinnen, sowie theoretisch und praktisch tiefergehende Einblicke in ausgewählte Bereiche erhalten.
    Das Seminar soll möglichst viele unterschiedliche Aspekte diverser Computerspiele beleuchten, aktuelle Techniken vorstellen und Trends oder zukünftige Entwicklungen aufzeigen.
    Folgende Aspekte sollen behandelt werden:

    • Hardware (Grafik, Sound, Ein-/Ausgabe)
    • Software (Entwicklungswerkzeuge, Modellierung, Animation)
    • Künstlichen Intelligenz (intelligente Gegner, Adaptivität, Kooperation)
    • Strategisches Denken
    • Wahrscheinlichkeiten und Balance in Spielen
    • Soziale Aspekte
    • Vermarktung

    Im Rahmen des Seminars wird den Teilnehmern insbesondere die aktuelle Spieleentwicklungsumgebung Unity3D bereitgestellt, mittels derer Teilnehmer - zum Teil auch selbst - die theoretischen Konzepte für die Veranschaulichung von Beispielen praktisch umsetzen können.

    Die Inhalte zum Seminar finden sich im WueCampus Kurs: https://wuecampus2.uni-wuerzburg.de/moodle/course/view.php?id=10051

    Zeit und Ort:

    • Gruppe 1: Donnerstag, 12-14 Uhr, Verfügungsgebäude Phil II - 00.004
    •  

       

    • Gruppe 2: Donnerstag, 14-16 Uhr, Verfügungsgebäude Phil II - 00.004
    •  

       

    • Gruppe 3: Donnerstag, 16-18 Uhr, Verfügungsgebäude Phil II - 00.004
    Contact

    Professur für Informatik (Medieninformatik) am Institut für Informatik
    Gebäude M1
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Find Contact

    Hubland Süd, Geb. M1